Persönliche Erfahrungen mit OBI's Omnichannel-Ansatz

01.04.2024 08:25 340 mal gelesen Lesezeit: 5 Minuten 0 Kommentare

Thema in Kurzform

  • OBI verknüpft Online- und Offline-Kanäle nahtlos, wodurch Kunden ein einheitliches Einkaufserlebnis genießen.
  • Click & Collect und die Verfügbarkeitsabfrage in Echtzeit erhöhen die Flexibilität und Kundenzufriedenheit.
  • Durch die Integration von Kundenbewertungen und Produktinformationen online verbessert OBI die Kaufentscheidung im Store.

War diese Information für Sie hilfreich?

 Ja  Nein

In meiner Rolle als Unternehmensberater für eCommerce und mit dem Fokus auf Omnichannel hatte ich die Gelegenheit, den Omnichannel-Ansatz von OBI intensiv zu erleben. In den vergangenen Wochen habe ich alle verfügbaren Einkaufsoptionen getestet, angefangen bei Click and Reserve über Onlinebestellungen bis hin zu digitalen Services wie der Einlösung von Coupons und der Nutzung von Selbstzahlerkassen. Besonders hervorheben möchte ich die konsequente Einbindung der OBI-App, die bei jedem meiner zahlreichen Einkäufe für mein Gartenprojekt erwähnt wurde. Diese konsequente Nachfrage seitens der Mitarbeitenden zeigte mir, dass das Omnichannel-Konzept bei OBI lebendig und ein integraler Bestandteil der Unternehmenskultur ist. Dies hat mich besonders beeindruckt! Bei mehr als 15 Einkäufen wurde ich ohne Ausnahme nach meiner OBI-App gefragt und bei 4 davon proaktiv über die Vorzüge informiert. Eine Tatsache, die darauf schließen lässt, dass die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dem Konzept positiv gegenüberstehen und keine ablehnende Haltung zeigen. Eines der wohl wichtigsten Faktoren, damit dieses Konzept funktioniert. Nicht selten ist der interne Kampf, die Kollegen alle an Bord zu holen und zu schulen, eine der größten Herausforderungen und stellt die technischen Hürden in den Schatten.

OBI's Omnichannel-Strategie: Kundenorientierung im Fokus

Im agilen E-Commerce ist Schnelligkeit und Effizienz bei der Auftragsabwicklung unerlässlich, um Kundenwünsche nach schneller Verfügbarkeit und Zustellung zu erfüllen. REMIRA bietet Ihnen eine entsprechende Softwarelösung für Order Management.

Werbung

OBI hat mit der frühzeitigen Implementierung des Omnichannel-Ansatzes eine führende Rolle im Einzelhandel eingenommen. Der Kern dieses Ansatzes liegt in der digitalen Vernetzung aller Verkaufskanäle, wodurch ein umfassendes und nahtloses Einkaufserlebnis für die Kunden geschaffen wird. Diese nahtlose Verbindung zwischen digitalen und physischen Kanälen ermöglicht es den Kunden, jederzeit und überall auf das OBI-Angebot zuzugreifen. So können Kunden online recherchieren, die Verfügbarkeit von Produkten in nahegelegenen Filialen prüfen und dann entscheiden, ob sie die Produkte online kaufen und nach Hause liefern lassen, sie im Markt reservieren oder direkt im Geschäft erwerben möchten.

  • Erhöhte Bequemlichkeit und Flexibilität: Kunden können jederzeit und überall auf das OBI-Angebot zugreifen, was den Einkaufsprozess vereinfacht und personalisiert.

  • Verbesserte Kundeninformationsbasis: Durch Online-Produktrecherche und Verfügbarkeitsprüfungen erhalten Kunden wichtige Informationen vor dem Kauf, was zu höherer Zufriedenheit und Vertrauen führt.

  • Erweitertes, personalisiertes Einkaufserlebnis: Eine Kombination aus Online- und Offline-Angeboten ermöglicht individuelle Empfehlungen und persönliche Beratung in den Filialen.

  • Optimierte Lagerhaltung und Logistik: Die digitale Integration führt zu einer effizienteren Verwaltung des Warenbestands, wodurch Über- und Fehlbestände reduziert werden.

Insgesamt hat OBI mit seinem Omnichannel-Ansatz einen deutlichen Mehrwert für Kunden und Unternehmen gleichermaßen geschaffen. Dieser Mehrwert spiegelt sich in gesteigerter Kundenbindung, erhöhter Zufriedenheit und letztendlich auch in einem Wachstum des Unternehmens wider.

Technologie trifft Kundenbedürfnis: OBI's digitale Tools

Die Implementierung digitaler Lösungen ist ein wesentlicher Bestandteil von OBIs Omnichannel-Strategie. Die OBI-App spielt hierbei eine zentrale Rolle, indem sie Funktionen wie Einkaufslisten, Filialsuche und Informationen zu Workshops bietet. Sie schlägt eine Brücke zwischen dem Online-Angebot und dem stationären Handel.
In den Filialen ergänzen interaktive Kassensysteme und digitale Beschilderungen die persönliche Beratung. Zudem ermöglichen moderne Warenwirtschaftssysteme eine effiziente Lager- und Bestandsverwaltung, die für die Umsetzung des Omnichannel-Ansatzes unerlässlich ist. Welche Systeme genau im Einsatz sind, ist mir noch nicht bekannt. Was mich aber besonders beeindruckt, ist die Integration der POS-Belege in der App. Wenn ich die App beim Einkaufen benutze, kann ich jeden Artikel in meiner Historie sehen, bekomme eine Übersicht meiner Ausgaben und benötige keinen gedruckten Kassenbon mehr. Dieser wird direkt in der App abgelegt, und auch eine Reklamation ist nach Wochen oder Monaten möglich, ohne ein Stück Papier aufzuheben. Wenn ich einen Artikel erneut kaufen möchte, kann ich diesen in meiner Historie ausfindig machen, online nachbestellen, auf Verfügbarkeit in einer Filiale prüfen und, wenn gewünscht, auch gleich zur Abholung reservieren.
Die Übersichtlichkeit ist wirklich sehr gelungen! Damit dies möglich ist, müssen alle Artikel im Retail und im Onlineshop identisch und einheitlich gepflegt sein. Ein zentrales System kümmert sich hierbei sicher um die Harmonisierung dieser Daten. Die Bestände müssen ebenfalls physisch, wie auch virtuell (noch verfügbar) abgebildet werden.

Wenn du für dein Unternehmen ebenfalls in Richtung Omnichannel transformieren möchtest, dann zögere bitte nicht, uns unverbindlich anzusprechen.
Über mein Netzwerk haben  wir hierfür die passenden Technologiepartner, die genau diese technischen Anforderungen erfüllen können!

Nachfolgend einen Einblick in die OBI-App:

Bild 1 Bild 2 Bild 3
 

Die Rolle der Mitarbeiter in OBI's Omnichannel-Erfolg

Ein wichtiger Aspekt der Omnichannel-Strategie ist die Einbindung und Schulung der Mitarbeitenden. Sie sind entscheidend für den Erfolg, da sie das Bindeglied zwischen den digitalen Tools und den Kunden darstellen. Bei OBI wird darauf geachtet, dass alle Mitarbeiter im Umgang mit den digitalen Services geschult sind und die Philosophie des Omnichannel-Handels verinnerlicht haben. Diese konsequente Einbindung der Mitarbeitenden in das Konzept ist ein Schlüsselfaktor für die positive Kundenerfahrung und den langfristigen Erfolg des Unternehmens.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass OBI mit seiner Omnichannel-Strategie ein exzellentes Beispiel für die erfolgreiche Digitalisierung im Einzelhandel ist. Die Kombination aus fortschrittlicher Technologie, kundenorientiertem Service und der Einbeziehung der Mitarbeitenden schafft ein einzigartiges Einkaufserlebnis, das sowohl online als auch offline überzeugt. Als Unternehmensberater und Kunde habe ich diese Aspekte bei OBI aus erster Hand erlebt und bin beeindruckt von der Art und Weise, wie das Unternehmen den Omnichannel-Ansatz lebt und weiterentwickelt.

Es ist anzumerken, dass OBI kein Kunde von mir ist. Meine Analyse der Omnichannel-Strategien verschiedener Unternehmen ist Teil einer umfassenden Untersuchung, die ich als Unternehmensberater durchführe, unabhängig davon, ob es sich um einen Kunden handelt oder nicht. Die objektivste Einsicht in die Effizienz und Effektivität von Omnichannel-Ansätzen erhalte ich durch die Perspektive eines Kunden. Dies ermöglicht mir, die Prozesse und Erfahrungen unvoreingenommen zu bewerten. In Kürze plane ich, auch die Backend-Aspekte von Omnichannel-Prozessen genauer zu betrachten. Dabei werde ich aufzeigen, welche Faktoren im Hintergrund eine Rolle spielen und wie diese effektiv gesteuert werden können, um ein nahtloses Einkaufserlebnis zu gewährleisten.


FAQ: Omnichannel-Exzellenz bei OBI

Was versteht man unter Omnichannel-Stategie bei OBI?

Die Omnichannel-Strategie bei OBI umfasst die nahtlose Integration von Online- und Offline-Einkaufserlebnissen. Kunden können Produkte online recherchieren, Verfügbarkeiten prüfen, online bestellen und entweder nach Hause liefern lassen oder im nächstgelegenen Markt abholen. So ermöglicht OBI eine flexible und kundenorientierte Einkaufserfahrung.

Wie fördert OBI die Kundenzufriedenheit durch ihre Omnichannel-Dienste?

OBI steigert die Kundenzufriedenheit durch verschiedene praxisorientierte Services wie Click & Collect, Reserve & Collect sowie einen intuitiven Online-Shop. Zudem bietet OBI praktische Filialdienste wie Farbmischung und Holzzuschnitt und eine mobile App, die das Einkaufserlebnis weiter verbessert und personalisiert.

Welche Vorteile bietet die OBI Omnichannel-Strategie für Kunden?

Kunden profitieren von einer hohen Flexibilität und Zeitersparnis, da sie aus mehreren Einkaufskanälen (Online-Shop, mobile App, Filiale) wählen können. Die Omnichannel-Strategie ermöglicht es, Produkte unabhängig vom gewählten Kanal zu erwerben und sorgt für eine konsistente Experience hinsichtlich Produktinformationen, Verfügbarkeit und Preisgestaltung.

Wie trägt OBI's Technologie-Einsatz zum Omnichannel-Erfolg bei?

OBI setzt moderne Technologien wie CRM-Systeme, integrierte Warenwirtschaftssysteme und Mobile-Apps ein, um die Kundendaten zu synchronisieren und ein reibungsloses Einkaufserlebnis zu ermöglichen. Interaktive Kiosk-Systeme und digitale Beschilderungen unterstützen Kunden in den Filialen zusätzlich.

In welchem Umfang berücksichtigt OBI Datenanalyse und Personalisierung?

OBI nutzt datengetriebene Einblicke, um die Präferenzen und das Verhalten der Kunden zu verstehen. Dadurch kann OBI personalisierte Angebote und Inhalte bereitstellen, das Sortiment optimieren und durch gezieltes Marketing die Customer Journey sowie das gesamte Kundenerlebnis verbessern.

Ihre Meinung zu diesem Artikel

Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie einen Kommentar ein.
Keine Kommentare vorhanden

Zusammenfassung des Artikels

OBI hat eine erfolgreiche Omnichannel-Strategie umgesetzt, die ein nahtloses Einkaufserlebnis durch Vernetzung aller Verkaufskanäle bietet und auf Kundenzentrierung sowie technologische Integration setzt. Diese Strategie führt zu erhöhter Kundenzufriedenheit und Umsatzsteigerungen sowohl online als auch in den Filialen.

Felix & Sally KI Podcast - Klimakatastrophen und unsere Verantwortung - Wege aus der Krise
Felix & Sally KI Podcast - Klimakatastrophen und unsere Verantwortung - Wege aus der Krise
YouTube

Herzlich willkommen zu einer neuen Folge von “Sally und Felix”. In dieser Episode diskutieren wir ein Thema von enormer Bedeutung: die Klimakatastrophe. Gemeinsam beleuchten wir die größten Treiber des Klimawandels, die Verantwortung verschiedener Nationen und welche konkreten Maßnahmen jetzt ergriffen werden müssen, um unsere Zukunft zu sichern. Wir sprechen über die Rolle der Technologie und wie sie uns helfen kann, die Schäden der vergangenen Jahrzehnte zu beheben. Können KI und andere Innovationen wirklich die Welt retten, oder müssen wir unser Verhalten grundlegend ändern? Zudem diskutieren wir die speziellen Herausforderungen, vor denen Deutschland und Europa stehen, und wie wir als Vorbilder globalen Einfluss nehmen können.

DIGITAL ZENTRAL - UNTERNEHMENSBERATUNG
IMMER TEIL DER LÖSUNG
Felix Weipprecht

Felix Weipprecht ist ein führender Experte im Bereich der Digitalstrategien, mit einem besonderen Fokus auf eCommerce. Seine Spezialgebiete umfassen auch Omnichannel-Lösungen, Suchmaschinenmarketing und Social Media. Mit einer persönlichen, direkten und lösungsorientierten Herangehensweise entwickelt er effektive eCommerce-Strategien, um Ihren Online-Erfolg zu maximieren. Er unterstützt Sie dabei, die Sichtbarkeit Ihrer Webseite zu erhöhen und Ihre Präsenz in sozialen Medien zu stärken. Sein Ziel ist es, Unternehmen ganzheitlich bei der Optimierung ihrer digitalen Präsenz zu unterstützen.

...
Software für Order Management

Im agilen E-Commerce ist Schnelligkeit und Effizienz bei der Auftragsabwicklung unerlässlich, um Kundenwünsche nach schneller Verfügbarkeit und Zustellung zu erfüllen. REMIRA bietet Ihnen eine entsprechende Softwarelösung für Order Management.

Werbung