Jede Website ein Elevator Pitch!

22.06.2023 09:12 315 mal gelesen Lesezeit: 3 Minuten 0 Kommentare

Thema in Kurzform

  • Ein Elevator Pitch auf Ihrer Website ermöglicht es, Ihre Kernbotschaft innerhalb weniger Sekunden effektiv zu kommunizieren.
  • Klare, präzise und ansprechende Inhalte helfen dabei, Interesse zu wecken und Besucher zum Verweilen einzuladen.
  • Die Platzierung des Pitches im oberen Bereich der Seite (Above the Fold) stellt sicher, dass er sofort sichtbar ist.

War diese Information für Sie hilfreich?

 Ja  Nein

Sie alle kennen diese Situation. Sie treffen eine Person, die Sie lange nicht mehr gesehen haben oder jemand spricht Sie auf Ihre Tätigkeit an. Nun wird es interessant. Wir haben maximal 30-60 Sekunden Zeit, das hoffentlich aufrichtige Interesse aufzunehmen und unsere Tätigkeit spannend zu präsentieren. Das klingt einfacher, als es ist. Oftmals ist unsere Tätigkeit oder unser Angebot komplex und schwer in wenigen Worten zusammenzufassen. Doch genau hierin liegt die Kunst.

Der Kerngedanke eines „Elevator Pitches“ basiert auf der Situation, eine wichtige Person in einem Aufzug zu treffen und diese in der Dauer der Aufzugfahrt von einer Idee zu überzeugen. Ziel ist es, positiv in Erinnerung zu bleiben und weitere Schritte darauf aufzubauen.

Ich kann Ihnen nur empfehlen, dies selbst einmal zu versuchen und stetig zu optimieren. Eine wertvolle Übung, die sich für die Vertriebstätigkeit auszahlt.

Warum nur diese kurze Zeitspanne und was hat das mit Ihrer Website zu tun?

In Zeiten der wachsenden digitalen Medien werden wir täglich mit zahlreichen Informationen bombardiert. Ob E-Mails, Meetings, Gespräche oder unsere eigenen Nachforschungen im WWW. Das Wichtige dabei herauszufiltern und zu behalten, wird immer schwieriger. Was uns in den ersten Sekunden nicht überzeugt oder uns interessiert, verliert schnell unsere Aufmerksamkeit.

Viele Menschen verlieren sich in ihren Vorträgen, E-Mails oder Webseiteninhalten zu sehr in Details, die vom Zuhörer kaum verarbeitet und aufgenommen werden können. Die Folge ist der gedankliche Ausstieg!

Auch auf Websites ist es nicht anders. Ihre Besucher sind auf Ihrer Website gelandet. Nun wird es spannend! Wir haben nur wenige Sekunden Zeit, um die Aufmerksamkeit unserer Besucher zu wecken, ihr Interesse zu erregen und sie zu einer Handlung zu bewegen.

Dies ist auch als AIDA-Modell bekannt (Attention, Interest, Desire, Action).

Wenden Sie dieses Modell auf Ihre Webseite an. Ist sie für diese Aufgabe überhaupt ausgelegt? Gelingt es Ihrer Plattform, einen Besucher in diesem Zeitraum zu packen?

Ich schätze sogenannte OnePager (Landingpage) sehr. Das ist ein Web-Auftritt, der möglichst auf einer Seite diese Elemente enthält und durch seine Struktur eindeutig auf den Verkauf oder den Kontakt abzielt.

Aufmerksamkeit:

Bevor Sie direkt mit der Botschaft loslegen, müssen Sie erst Aufmerksamkeit wecken. Nutzen Sie dazu einen guten Einstiegsatz oder einen interessanten Titel!

Warum Google Maps nicht nur hilft, Ihre Adresse zu finden, sondern auch Ihre Website!

Interesse wecken:

Nachdem Sie die Aufmerksamkeit Ihres Besuchers erlangt haben, wecken Sie Interesse an Ihrem Angebot. Fokussieren Sie sich dabei auf Ihr Alleinstellungsmerkmal oder Ihren Hauptvorteil (USP). Sie sollten in der Lage sein, dies kurz und prägnant in wenigen Sätzen zu beschreiben.

Begehren wecken:

Nun gilt es, beim Kunden Begehren zu wecken. Um dies effektiv zu tun, sollten Sie Ihre Zielgruppe gut kennen! Wo treffen die Bedürfnisse der Kunden auf Ihr Angebot? Nur so ist Ihre Website für sie relevant. Bieten Sie Ihren Kunden maßgeschneiderte Lösungen für ihre Probleme an.

Zur Handlung auffordern:

In der letzten Phase setzen Sie den Call-to-Action (CTA) ein, um Ihre potenziellen Kunden zum Handeln aufzurufen. Nutzen Sie das geweckte Interesse Ihrer Besucher, damit sie Interesse an Ihrem Angebot bekunden.

Das AIDA-Modell lässt sich sowohl auf einen Pitch als auch auf Ihre Webseite anwenden. Außerdem wichtig ist eine für Ihre Besucher verständliche Sprache. Überlegen Sie gut, ob das verwendete Fachjargon auch von Ihren potenziellen Kunden verstanden wird.

Viele Unternehmer, mit denen ich spreche, berichten, dass ihre digitalen Maßnahmen teilweise wenig erfolgreich sind, weil sie ihre Webseite als reine Visitenkarte oder Informationsseite sehen. Aber sie ist mehr: Sie steigt mit diesem Auftritt in eine Kommunikation ein, die wir durch unseren Aufbau vorab steuern können. Unternehmen kennen ihre Zielgruppe meist sehr gut und wissen, welche Fragen diese haben, welche Sätze Interesse wecken und mit welchen Argumenten der Verkaufsprozess eingeleitet und vorangetrieben wird. Das muss dann nur genau so auf die Webseite übertragen werden.

Mit jedem Besucher Ihrer Website beginnt die Aufzugfahrt. Viel Spaß beim Pitchen!

Hinweis zum Bildmaterial: Bild von – de.freepik.com


Häufig gestellte Fragen zu: "Jede Website ein Elevator Pitch!"

Was ist ein Elevator Pitch?

Ein Elevator Pitch ist eine kurze, prägnante Präsentation, die Sie während einer Aufzugsfahrt halten können, um Ihr Produkt, Ihr Projekt oder sich selbst vorzustellen.

Wie gestalte ich meine Website wie einen Elevator Pitch?

Indem Sie klare Botschaften vermitteln, die Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung anschaulich darstellen. Der Inhalt sollte kurz, prägnant und einprägsam sein.

Warum sollte meine Website wie ein Elevator Pitch gestaltet sein?

Da Sie nur eine kurze Zeit haben, um die Aufmerksamkeit des Besuchers zu gewinnen, und ihn dazu zu bringen, länger auf Ihrer Seite zu bleiben oder sogar eine Aktion auszuführen.

Welche Elemente sollte ein guter Elevator Pitch für Websites enthalten?

Er sollte den Nutzen des Produkts oder der Dienstleistung klar darstellen, Interesse wecken und zum Handeln auffordern, zum Beispiel durch den Einsatz von Call-to-Action-Buttons.

Worauf sollte ich bei der Gestaltung meiner Website als Elevator Pitch achten?

Konzentrieren Sie sich auf das Wesentliche und machen Sie das Angebot Ihrer Seite sofort erkenntlich. Der Inhalt sollte leicht verständlich und optisch ansprechend sein. Vermeiden Sie zu viel Text und stellen Sie sicher, dass der Nutzer schnell zu den wichtigsten Informationen gelangt.

Ihre Meinung zu diesem Artikel

Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie einen Kommentar ein.
Keine Kommentare vorhanden

Zusammenfassung des Artikels

Mit dem AIDA-Modell können Unternehmen ihre Website als Verkaufsprozess gestalten, indem sie den Besuchern in 30-60 Sekunden Aufmerksamkeit auf sich ziehen, Interesse an ihrem Angebot wecken, Begehrlichkeiten auslösen und sie schließlich zu einer Handlung auffordern.

Die Kraft der Zitate: Management-Weisheiten erklärt von Sally, der KI (EP10)
Die Kraft der Zitate: Management-Weisheiten erklärt von Sally, der KI (EP10)
YouTube

Willkommen zu einer weiteren spannenden Episode unseres Podcasts "Felix & Sally". In dieser Folge tauchen wir in die Welt der Management-Zitate ein. Sally, unsere KI-Co-Pilotin, und ich diskutieren über die Weisheiten großer Denker und wie sie auf das moderne Management angewendet werden können. Von "Wissen ist Macht" bis "Am Gipfel lernt man nichts" - wir bieten euch inspirierende Einsichten und praktische Tipps. Lasst uns wissen, welches Zitat euch am meisten inspiriert hat!

DIGITAL ZENTRAL - UNTERNEHMENSBERATUNG
IMMER TEIL DER LÖSUNG
Felix Weipprecht

Felix Weipprecht ist ein führender Experte im Bereich der Digitalstrategien, mit einem besonderen Fokus auf eCommerce. Seine Spezialgebiete umfassen auch Omnichannel-Lösungen, Suchmaschinenmarketing und Social Media. Mit einer persönlichen, direkten und lösungsorientierten Herangehensweise entwickelt er effektive eCommerce-Strategien, um Ihren Online-Erfolg zu maximieren. Er unterstützt Sie dabei, die Sichtbarkeit Ihrer Webseite zu erhöhen und Ihre Präsenz in sozialen Medien zu stärken. Sein Ziel ist es, Unternehmen ganzheitlich bei der Optimierung ihrer digitalen Präsenz zu unterstützen.

Nützliche Tipps zum Thema:

  1. Halten Sie Ihre Website einfach und klar: Denken Sie daran, dass Ihr Ziel darin besteht, Ihre Besucher so schnell wie möglich zu informieren und zu überzeugen. Vermeiden Sie daher überflüssige Informationen und konzentrieren Sie sich auf das Wesentliche.
  2. Nutzen Sie klare und aussagekräftige Überschriften: Eine gute Überschrift kann die Aufmerksamkeit des Besuchers auf sich ziehen und ihm einen schnellen Überblick über das Angebot geben.
  3. Verwenden Sie qualitativ hochwertige Bilder: Bilder können eine starke emotionale Wirkung haben und helfen, Ihre Botschaft zu vermitteln. Achten Sie darauf, dass die Bilder gut zur Botschaft passen und einen professionellen Eindruck machen.
  4. Arbeiten Sie mit klaren Call-to-Action-Elementen: Geben Sie den Besuchern klare Anweisungen, was sie als nächstes tun sollen, z.B. ein Produkt kaufen, ein Formular ausfüllen oder einen Termin vereinbaren.
  5. Testen und optimieren Sie kontinuierlich: Ein Elevator Pitch ist nie perfekt. Testen Sie verschiedene Versionen Ihrer Website, um herauszufinden, was am besten funktioniert, und optimieren Sie kontinuierlich.